Unsere Partner



Verbandsliga - Spielberichte der Saison 2017 / 2018


Verbandsliga - Vorrunde

1. Spieltag: 1. FC Normannia Gmünd (H)
2. Spieltag: TSV Essingen (A)
3. Spieltag: VfB Neckarrems Fussball (A)
4. Spieltag: TSG Tübingen (H)
5. Spieltag: TSV Ilshofen (A)
6. Spieltag: TSG Öhringen (H)
7. Spieltag: FC Wangen (A)
8. Spieltag: Spfr Dorfmerkingen (H)
9. Spieltag: Vfl Sindelfingen (A)
10. Spieltag: Calcio Leinfelden-Echterdingen (H)
11. Spieltag: FC 07 Albstadt (A)
12. Spieltag: Spfr Schwäbisch Hall (H)
13. Spieltag: SKV Rutesheim (A)
14. Spieltag: FSV Hollenbach (H)
15. Spieltag: VfL Pfullingen (A)

Verbandsliga - Rückrunde

16. Spieltag: 1. FC Normannia Gmünd (A)
17. Spieltag: TSV Essingen (H)
18. Spieltag: VfB Neckarrems Fussball (H)
19. Spieltag: TSG Tübingen (A)
20. Spieltag: TSV Ilshofen (H)
21. Spieltag: TSG Öhringen (A)
22. Spieltag: FC Wangen (H)
23. Spieltag: Spfr Dorfmerkingen (A)
24. Spieltag: Vfl Sindelfingen (H)
25. Spieltag: Calcio Leinfelden-Echterdingen (A)
26. Spieltag: FC 07 Albstadt (H)
27. Spieltag: Spfr Schwäbisch Hall (A)
28. Spieltag: SKV Rutesheim (H)
29. Spieltag: FSV Hollenbach (A)
30. Spieltag: VfL Pfullingen (H)

 

1. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 13.09.2017 | 17.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - 1. FC Normannia Gmünd 4:1 (1:1)
Tore: S. Kollmann, T. Barwan, H. Pöschl, A. Akhabue

Spielbericht: Roland Flad - SWP

So kann’s weiter gehen: Mit einem Auftakt nach Maß ist der SSV Ehingen-Süd in die Verbandsliga-Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler bezwang vor heimischer Kulisse den 1. FC Normannia Gmünd verdient mit 4:1 (1:1). Die Partie war zwar über weite Strecken ausgeglichen, aber vor allem im zweiten Durchgang präsentierte sich der Aufsteiger abgeklärter und effektiver in der Chancenverwertung.
„Wir haben mutig gespielt und als Mannschaft gezeigt, dass wir mithalten können, aber das ist nur mit einer Topleistung möglich“, sagte Bochtler nach den ansprechenden 90 Minuten. Das Ergebnis sei etwas zu hoch ausgefallen, aber das Kirchbierlinger Konzept sei aufgegangen.
Nachholbedarf zeigte Süd im Pass-Spiel und im Aufrücken beziehungsweise Verschieben. Manchmal ließen die Gastgeber die Abstände zu groß werden oder versäumten es, zügiger zu kombinieren. „Wir müssen den Gegner noch schneller in hohem Tempo anlaufen und die Räume zumachen“, sagte Bochtler.
Beeindruckt vom Auftritt des Aufsteigers zeigte sich Gästetrainer Holger Traub. “Wir sind alle etwas geschockt, das tut weh“, sagte er zu der 1:4-Niederlage. Das habe sich Normannia Gmünd anders vorgestellt. Ehingen-Süd habe tolle Konter gespielt, starke Moral und gutes Zweikampfverhalten gezeigt. „Damit sind wir nicht zurecht gekommen; das Ergebnis ist in dieser Höhe genau richtig“, betonte Traub. Seiner Elf hielt er vor, bei den Torchancen geschlampert zu haben.
Eine wunderbare Kombination mit flüssigem Direktspiel über Timo Barwan schloss Samuel Kollmann mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 ab (17.). Wenig später bediente Kollmann in einer ähnlich guten Aktion Barwan, es blieb beim 1:0.
Die Gastgeber kamen nun besser klar und tauchten immer wieder vor dem Tor von Yannick Ellermann auf. Mal kam Hannes Pöschl nach Haas-Vorlage einen Schritt zu spät (32.), mal hielt Ellermann einen Schuss von Michael Turkalj (38.), danach parierte er einen Pöschl-Schuss (41.).
Als sich die Zuschauer - und der SSV wohl auch - schon auf den Halbzeitpfiff eingestellt hatten, startete Gmünd eine gute Offensive, die Felix Bauer mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz zum Ausgleich nutzte. Da war auch SSV-Schlussmann Benjamin Gralla von den Socken, denn der Ball zischte in der kurzen Ecke in die Maschen (45.).
Anfangs der zweiten Halbzeit ging Gmünd engagierter zur Sache, während es Süd vier, fünf Mal mit langen Bällen versuchte, aber ohne Erfolg. Die beste Chance zum 2:1 hatte Barwan, der nach einer Balleroberung schon am FC-Torhüter vorbei war, aber ein Verteidiger war mitgelaufen und warf sich in Barwans Schuss (54.).
Es folgten Gmünder Attacken, bei denen Gralla seine Klasse demonstrierte und sein Team im Spiel hielt (60., 67.). Nach schöner Vorarbeit von Turkalj sorgte Barwan schließlich für die verdiente 2:1-Führung (68.). Süd war es gelungen, wieder mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und das Kommando zu übernehmen. Als Pöschl eine Kollmann-Flanke direkt zum 3:1 verwandelte (78.), war die Vorentscheidung perfekt.
Das Sahnehäubchen setzten Pöschl und der zuvor eingewechselte Aaron Akhabue der Partie auf. Mit der Hacke bediente Pöschl seinen Sturm-Kollegen im Strafraum; diese Chance ließ sich der Neuzugang nicht entgehen; es stand 4:1 (89.). Der Traumstart in der Pfarrei war Realität geworden.
Am 2. Spieltag schon kommt es zum  Topspiel, wenn Ehingen-Süd beim TSV Essingen antritt. Dann spielen die beiden punkt- und torgleichen Teams gegeneinander, denn auch Essingen startete mit einem 4:1-Erfolg in Neckarrems. Beide grüßen bis dahin von der Tabellenspitze. Gmünd erwartet Aufsteiger TSG Tübingen.

 

nach oben

 

2. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 26.08.2017 | 15.30 Uhr
TSV Essingen - SSV Ehingen-Süd 4:1 (1:1)
Tore: F. Sapina

Spielbericht: Roland Flad - SWP

Lehrgeld zahlen musste der SSV Ehingen-Süd bei der 1:4 (1:1)-Niederlage am 2. Spieltag der Fußball-Verbandsliga. Die Kirchbierlinger unterlagen Gastgeber TSV Essingen mit 1:4. Hatten die Gäste die Hausherren im ersten Durchgang noch am Wickel, so drehten die Essinger die Partie in den zweiten 45 Minuten zu ihren Gunsten.
„Ehingen-Süd hat es in der ersten Halbzeit versäumt, uns den Todesstoß zu versetzen“, sagte der Essinger Trainer Dennis Hillebrand. Er war ebenso beeindruckt vom Tempo, der Robustheit und Kompaktheit der Kirchbierlinger wie TSV-Sportchef Joachim Kiep. „Mit dem 1:1 in der Halbzeitpause waren wir noch gut bedient“, sagte Kiep.
„Ich muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment aussprechen“, sagte Co-Trainer Uli Hymer, der Trainer Michael Bochtler (Urlaub) vertreten hat. Es sei das Beste gewesen, das er bisher von Süd gesehen habe. Der überzeugende 4:1-Sieg gegen Gmünd war damit also keine Eintagsfliege. Süd knüpfte in Essingen nahtlos an den ersten Spieltag an.
Hymer notierte ein Torchancen-Verhältnis von 8:1 im ersten Durchgang. Essingen sei überhaupt nicht zurecht gekommen, wie Hymer sagte, Süd habe die Räume sehr eng gemacht und schnell nach vorne kombiniert.
Die Führung der Gäste ließ nicht lange auf sich warten: Filip Sapina köpfte nach einem Freistoß von Michael Turkalj zum ersten Auswärtstor ein (8.). Schon kurz zuvor prüfte Turkalj TSV-Torhüter Philipp Pless bei einem 30-Meter-Freistoß.
Nach dem 1:0 folgten weitere Möglichkeiten des SSV Ehingen-Süd. Eine Großchance, eingeleitet von Timo Barwan, verpasste Samuel Kollmann, dessen Schuss Pless mit dem Fuß abwehrte (14.). Zwei Minuten später war Hannes Pöschl allein durch, aber nach 19 Minuten fiel dann der Ausgleich.  Ein Freistoß von Simon Fröhlich aus 35 Metern fand den Weg direkt ins lange Eck. „Wie aus dem Nichts“, wie Joachim Kiep einräumte.
Die Gäste blieben aber am Drücker. Pöschl tankte sich schön durch, aber am Ende war der Winkel zu spitz (22.); ein paar Minuten danach probierte es Daniel Haas mit einem 16-Meter-Schuss (25.); nach 30 Minuten ging Barwan über links durch und wurde in allerletzter Sekunde noch abgedrängt. Barwan sorgte anschließend erneut für Gefahr vor dem Essinger Gehäuse.
Bis zur Pause blieb es beim 1:1. Essingen hatte es seinem Schlussmann zu verdanken, dass es remis stand. „Pless hat zwei Mal glänzend reagiert“, lobte Kiep. Es hätte auch 2:0 oder 3:1 für Süd stehen können.
Durchgang zwei begann zunächst mit einem Kirchbierlinger Kracher: Einen Turkalj-Freistoß konnte Pless an den Pfosten lenken. Aber der TSV kam nun besser in die Partie. Stefan Hess musste klären (49.). Nach einem Rückpass versuchte SSV-Torwart Benjamin Gralla ein Dribbling, verlor den Ball und foulte. Den fälligen Freistoß verwandelte Stanic Bergheim (72.). Eine Minute später stand es nach einem Ballverlust im Zentrum 3:1; in der Nachspielzeit gelang dem TSV noch der vierte Treffer.
„Fehler werden gnadenlos in dieser Liga bestraft“, weiß Hillebrand. „Wir werden weiter positiv ans Werk gehen und aus den Fehlern lernen“, sagte Hymer.

 

nach oben

 

3. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 02.09.2017 | 15.30 Uhr
VfB Neckarrems Fussball - SSV Ehingen-Süd 0:2 (0:0)
Tore: F. Sapina, S. Kollmann

Spielbericht:

Beim 2. Auswärtsspiel in Folge trat unser Team wieder engagiert und mutig auf. Bereits im ersten Durchgang war unser SSV die bessere Mannschaft. In der 45. Minute wurde Philipp Schleker im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verschoss unser Kapitän Michael Turkalj leider. Im zweiten Durchgang begann die Mannschaft von Coach Michael Bochtler direkt mit der 0:1 Führung. Filip Sapina zog aus 13 Metern im Strafraum ab und netzte erfolgreich ein.
Das Spiel wurde intensiver. Die besseren Tormöglichkeiten blieben auf Seiten des SSV. Timo Barwan traf mit einem Freistoß nur die Latte und Samuel Kollmann hatte ebenfalls das 0:2 auf dem Fuß. Kurze Zeit später jedoch setzte sich Kollmann nach einem Konter im Strafraum durch und traf zur Vorentscheidung.
Benjamin Gralla und der Torpfosten verhinderten an diesem Tage einen Treffer der Remser. Alles in Allem ein verdienter erster Auswärtssieg. Eine klasse Reaktion des Teams nach der Niederlage in Essingen. [td]

 

nach oben

 

4. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 09.09.2017 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSG Tübingen 3:3 (3:1)
Tore: F. Sapina (2x), T. Barwan

Spielbericht:

Die Gäste aus Tübingen legten los wie die Feuerwehr. Unter dem Dauerdruck viel dann bereits in der 4. Minute das 0:1 durch Torjäger Jonas Frey. Unsere Mannschaft schüttelte sich kurz und kam dann immer besser ins Spiel. Bereits in der 8. Minute traf Filip Sapina zum umjubelten 1:1 Ausgleich. Danach blieb Süd etwas mehr am Drücker. Gute Chancen vereitelte jedoch der Torwart der TSG (Freistoß gegen Turkalj und Eckball gegen Barwan).
In der 37. Minute jedoch konnte wiederum Filip Sapina nach glänzender Vorarbeit von Samuel Kollmann den Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Das war jedoch noch nicht alles vor der Halbzeit. Die Druckphase hielt an und ein Freistoß von Michael Turkalj auf Timo Barwan, dieser hielt drauf, der Schuss kam abgefälscht ins Tor der Gäste. 3:1 zur Halbzeit. Das hat Spaß gemacht.
Tübingen kam voll motiviert aus der Kabine und setzte unsere Jungs unter Druck. Der gut aufgelegte TSG`ler Lars Lack traf in der 52. Minute zum 3:2 Anschlusstreffer. Bis zur 82. Minute hielt unser SSV dem Druck stand, dann traf wieder Jonas Frey für Tübingen zum verdienten 3:3 Ausgleich. Fünf Minuten später kassierte dann Filip Sapina (Fußwischer Richtung Gegenspieler nach Foul an Sapina) die ärgerliche aber letztlich berechtigte rote Karte. Es blieb bei regnerischem Wetter beim 3:3 Unentschieden. Beide Teams können nach der jeweils gezeigten Leistung damit zufrieden sein. [td]

 

nach oben

 

5. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 16.09.2017 | 14.00 Uhr
TSV Ilshofen - SSV Ehingen-Süd 2:0 (1:0)
Tore: -

Spielbericht:

Beim Aufstiegs Mitfavoriten aus Ilshofen gewann dieser klar verdient mit 2:0. Letztlich fiel die Entscheidung erst in der Nachspielzeit mit dem entscheidenden Tor zum 2:0. Dass es bis dahin spannend blieb, lag zum einen daran, dass Ilshofen eine Vielzahl von Chancen liegen ließ und sich die komplette Mannschaft nach besten Kräften wehrte. So konnte sich Torwart Benni Gralla mehrmals als Retter in letzter Not auszeichnen.
Trainer Michael Bochtler zollte seinem Team dennoch Respekt, da sich die Jungs insbesondere in der zweiten Hälfte vom extremen Druck der Gastgeber befreien konnte. Mit einem „lucky punch“ hätte der Spielverlauf sogar auf den Kopf gestellt werden können.
Die Niederlage sollte dem Team jedoch zusätzliche Motivation für das nächste Heimspiel geben. Schließlich zählt Ilshofen zum engsten Kreis der Aufstiegsanwärter in die Oberliga. [td]

 

nach oben

 

6. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 23.09.2017 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSG Öhringen 0:1 (0:0)
Tore: -

Spielbericht:

Ernüchterung nach dem Schlusspfiff. Die Mannschaft von Michael Bochtler versäumte es vor allem im ersten Durchgang ihre Chancen im Tor des Mitaufsteigers unterzubringen. Trotz des Fehlens mehrerer Leistungsträger spielte Süd in der ersten Halbzeit engagiert und mutig. Jedoch wurde aus dem vorhandenen zwei 100%-igen Chancen leider keine genutzt.
Im zweiten Durchgang wurden die Gäste aus dem Hohenlohischen mutiger und setzten immer wieder Nadelstiche. Einmal konnte Benjamin Gralla im 1:1 glänzend parieren. In der 82. Minute kam es durch mehrere Unzulänglichkeiten m Defensivverhalten zum 0:1 Führungstreffer der Gäste. Diese versäumten es ein paar Zeigerumdrehungen später zu erhöhen. Ein Foulelfmeter wurde wiederum von Torhüter Gralla gehalten. Die einzige Ausgleichsmöglichkeit verhinderte der Öhringer Querbalken. Jan Deiss blieb mit seinem Kopfball an diesem hängen. Nun gilt es sich schnell zu sammeln. Hoffentlich lichtet sich das Lazarett der Verletzten Spieler ein wenig. Nächste Woche geht die Reise ins Allgäu zum FC Wangen. [td]

 

nach oben

 

7. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 30.09.2017 | 14.00 Uhr
FC Wangen - SSV Ehingen-Süd 2:1 (1:0)
Tore: M. Turkalj

Spielbericht:

Nach dem Spiel sprachen beide Trainer von einem verdienten Sieg für die Heimmannschaft.
Dies lag vor allem daran, dass die Jungs aus dem Allgäu mehr in das Spiel investierten. Zumindest bis zur 70. Minute. Erst nach dem 2:0 Rückstand in der 53. Minute wurde das Team von Coach Michael Bochtler mutiger. Dabei zeigte es sich, dass auch Wangen verwundbar ist. Aus dem Spiel heraus passierte jedoch zu wenig und so blieb der Freistoß Anschlusstreffer von Kapitän Michael Turkalj das einzige Erfolgserlebnis am vergangen Samstag. [td]

 

nach oben

 

8. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 07.10.2017 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - Spfr Dorfmerkingen 2:4 (1:3)
Tore: H. Pöschl, M. Turkalj

Spielbericht:

Mit über 300 Zuschauern kam es vergangenen Samstag zu einem letztlich verdienten Sieg der Gäste aus Dorfmerkingen. Die Mannschaft von Trainer Dietterle wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Jedoch muss zum Leidwesen gesagt werden, dass unser Team den Anpfiff des Schiedsrichters wohl überhört hatte. Nach 4 Spielminuten stand es bereits 0:2. Erst spärlich konnte sich das Team von Michael Bochtler von diesem Schock erholen. Torwart Benjamin Gralla bügelte seinen Fehler zum 0:1 mehrfach glänzend in 1:1 Situationen gegen die brandgefährlichen Stürmer der Gäste aus. Der Kapitän der Gäste Niklas Weißenberger erhöhte in der 38.Minute auf 0:3. Dies war nach dem 0:1 bereits sein 2. Treffer im Spiel.
Wir hatten bis dahin erst zwei Torchancen wobei eine hätte zum Anschlusstreffer führen können. Das Positive am Spiel unserer Mannschaft, sie gab sich nie auf und konnte so noch kurz vor der Halbzeit durch Hannes Pöschl nach Vorarbeit von Philipp Schleker über Timo Barwan auf 1:3 verkürzen.
Nach der Halbzeit kam das Team um Kapitän Michael Turkalj wild entschlossen aus den Kabinen. Bereits in der 48. Minute gelang eben dem Kapitän der 2:3 Anschlusstreffer. Dorfmerkingen wankte, erholte sich aber wieder. Unsere Aktionen blieben meistens am Strafraum der Gäste hängen. So fiel mit dem 2:4 in der 68. Minute die Vorentscheidung an diesem Spieltag. Der sehr agile Daniel Nietzer traf zum umjubelten 2:4 des starken Mitaufsteigers. Kurz zuvor schwächte sich unsere Mannschaft mit einer gelb/roten Karte für Jonas Guggenmoser selbst.
Zu allem Übel zog sich Mittelfeldmotor Philipp Schleker in der Schlussminute eine schwere Bänderverletzung am Sprunggelenk zu. Ob er in den nächsten zwei Monaten nochmals aktiv in das Spielgeschehen eingreifen kann, ist höchst fraglich. Gute Besserung Philipp.
Die Gäste aus Dorfmerkingen wurden ihren eigenen Ansprüchen voll gerecht. Mit dieser Leistung werden sie weiterhin um die vorderen Tabellenplätze in der Verbandsliga mitspielen.
Für unsere Mannschaft gilt es nun in den nächsten 4-5 Spielen gegen Mannschaften die derzeit ebenfalls wie wir um die 7 Punkte die Chance auf weitere Saisonsiege zu suchen.
Alle Spiele hatten bisher einen engen Spielverlauf. Aus den Negativerlebnissen muss die Mannschaft lernen und neue positive Kraft und Energie für ihr Spiel suchen. Viel Glück. [td]

 

nach oben

 

9. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 14.10.2017 | 15.30 Uhr
VfL Sindelfingen - SSV Ehingen-Süd 5:2 (3:2)
Tore: H. Pöschl (2x)

Spielbericht:

Unser Team legte gut los und hatten mehr Spielanteile. So traf dann Hannes Pöschl in der 18. Minute zur 0:1 Führung. Sindelfingen nahm danach so richtig Fahrt auf und erhöhte das Tempo. So kamen die Gastgeber durch einen Doppelschlag in der 24. und 27. Minute zur 2:1 Führung. Bereits 5 Zeigerumdrehungen später traf wiederum Hannes Pöschl zum 2:2 Ausgleich. Dies sollte jedoch vor der Pause noch nicht alles gewesen sein. Durch einen Foulelfmeter kam Sindelfingen zur 3:2 Pausenführung. Bis zur 58. Minute loderte der Funken Hoffnung im Spiel des SSV. Dann trafen wiederum die Hausherren zum 4:2. Das war die Vorentscheidung. Das Endergebnis flatterte dann in der 77. Minute im Tornetz des SSV. [td]

 

nach oben

 

10. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 21.10.2017 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - Calcio Leinfelden-Echterdingen 1:3 (1:2)
Tore: J. Deiss

Spielbericht:

Trotz der 6. Niederlage in Folge hat das Team von Michael Bochtler nicht enttäuscht. Zu Spielbeginn hatten erwartungsgemäß die Gäste etwas mehr vom Spiel. Unsere Jungs befreiten sich zunehmend davon und wurden mutiger. Immer wieder versuchten sie durch schnelles Umschaltspiel in Richtung des gegnerischen Strafraumes zu kommen. Nachdem bereits einmal der Pfosten und ein weiteres Mal ein Calcio Spieler den Ball von der Linie befördern konnte, durfte in der 43. Minute gejubelt werden. Nach schöner Passkombination kam Jan Deiss, der den Angriff auch einleitete wieder an den Ball und netzte zur umjubelten Führung ein. Jeder wusste, jetzt sollten wir mit einer Führung in die Pause kommen. Wie so häufig in den letzten Wochen werden Wünsche nicht erhört. Nach einem Eckball für Calcio wurde Stefan Hess im Strafraum gefoult, der Schiedsrichter übersah dies jedoch und dadurch wurde Torhüter Benjamin Gralla in seiner Rettungsaktion behindert. Der frei stehende Spieler der Gäste konnte fast unbedrängt zum Ausgleich einköpfen. Es kam jedoch noch schlimmer. Keine zwei Minuten später zappelte der Ball noch vor der Halbzeit wieder im Netz. Ein fulminanter Freistoß aus gut und gerne 25 Metern landete, für den Torhüter chancenlos, im SSV Netz. Der Spielverlauf war somit in 120 Sekunden gedreht.
Im zweiten Durchgang versuchte die Mannschaft alles um das Ruder an sich zu reißen. Jedoch gelang es zu selten, die gegnerische Abwehr richtig unter Druck zu setzen. Zu Ende des Spiels erhöhten sich die Konterchancen für die Echterdinger. Sechs Minuten vor Spielende erzielten die Gäste mit dem 1:3 das letztlich entscheidende Tor.
Leider reichte es wiederum nicht zu einem Punktgewinn für das Team von Michael Bochtler. Die Situation mit nun 7 Punkten aus 10 Spielen hat sich als 2. Letzter in der Tabelle nochmals verschärft. [td]

 

nach oben

 

11. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 28.10.2017 | 15.30 Uhr
FC 07 Albstadt - SSV Ehingen-Süd 2:3 (0:1)
Tore: H. Pöschl (2x), S. Kollmann

Spielbericht:

Endlich. Nach 6 Niederlagen in Folge platzte der Knoten beim heimschwachen FC Albstadt 07. Hannes Pöschl traf in der 43. Minute vor der Halbzeit zum wichtigen Führungstreffer. Angereist mit nur 2 Feldspielern auf der Auswechselbank, war das Spielerkontingent für Coach Michael Bochtler sehr eingeschränkt. Insgesamt fehlten 9 Feldspieler aufgrund von Verletzungen. Die Rumpftruppe überzeugte in Durchgang zwei weiter. Samuel Kollmann traf in der 63. Minute zur 0:2 Führung und wiederum Hannes Pöschl traf 8 Minuten später zur Vorentscheidung von 0:3. Dann jedoch wurde es nochmals spannend. Albstadt kam durch Torjäger Pietro Fiorenzo zu zwei Treffern in der 82. und 84. Minute. So blieb es bis zum Spielende hektisch und spannend. Selbst Fabian Heiland als Ersatztorwart durfte taktisch bedingt in der 95. Minute noch als Feldspieler ran.
Dennoch Glückwunsch allen Beteiligten zu diesem sehr wichtigen Dreier. Nächste Woche geht es gegen die Spfr Schwäbisch Hall wieder in einem Kellerduell um wichtige Punkte. [td]

 

nach oben

 

12. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 04.11.2017 | 14.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - Spfr Schwäbisch Hall 2:0 (0:0)
Tore: M. Turkalj (2x)

Spielbericht:

Am Samstag setzte Kapitän Michael Turkalj mit seinen beiden Treffern die Duftmarken des Spiels. Wie zu erwarten war, kam mit dem Tabellenletzten eine Mannschaft, die derzeit nicht vor Selbstvertrauen strotzt. Dennoch besaßen die Gäste die erste klare Torchance die Torhüter Fabian Heiland glänzend pariert. Heiland ersetzte den grippegeschwächten Benjamin Gralla und war ein sicherer Rückhalt für seine Vorderleute. Bereits im ersten Durchgang scheiterte Turkalj mit einem Lattentreffer, nachdem zuvor Aaron Akhabue am Torhüter der Gäste scheiterte. Der Dosenöffner in diesem zähen Spiel war das 1:0. Danach musste Hall mehr riskieren und aufmachen. Diese Chance nutzte der SSV und mit einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern war der Sieg an diesem sonnigen Novembertag perfekt. [td]

 

nach oben

 

13. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 11.11.2017 | 14.30 Uhr
SKV Rutesheim - SSV Ehingen-Süd 3:3 (1:2)
Tore: T. Barwan (2x), M. Turkalj

Spielbericht:

Die Mannschaft von Coach Michael Bochtler reiste mit einem Punkt im Gepäck nach Hause.
Betrachtet man den Spielverlauf wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen. Der Reihe nach.
Bereits nach 7 Minuten gingen die Gastgeber durch den Toptorjäger der Liga „Gianluca Crepaldi“ mit 1:0 in Führung. Der 17. Treffer im 13. Spiel eine sagenhafte Quote. Leider musste Crepaldi nach 35 Minuten mit Verdacht auf einen Achillessehnenriss vom Platz. Er droht damit für den Rest der Saison auszufallen. Auf diesem Wege beste Genesungswünsche an Gianluca.
Die Schockphase der Einheimischen nützte unser Team und bog das Spiel innerhalb von 4 Minuten noch vor der Pause zum 1:2. Beide Treffer erzielte Timo Barwan jeweils über die linke Angriffsseite. Unsere Jungs schienen noch den Pausentee zu genießen und verschliefen wiederum den Start. So kam Rutesheim in der 47. Minute zum 2:2 Ausgleichstreffer. Weitere 10 Zeigerumdrehungen später schlug das Pendel wieder in Richtung Süd. Der schnelle Timo Kästle wurde im Strafraum gelegt. Elfmeter. Kapitän Micki Turkalj verwandelte sicher zur 2:3 Führung. Leider wurde dann der Sack nicht zugemacht. Die eine oder andere Konterchance bot sich dazu an. So kam es wie es kommen musste. Rutesheim kam in der 82. Minute zum Ausgleich und gleichzeitigen Endstand von 3:3. [td]

 

nach oben

 

14. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 18.11.2017 | 14.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FSV Hollenbach 1:1 (1:0)
Tore: H. Pöschl

Spielbericht:

Ein packendes, ein interessantes Fußballspiel durften alle Zuschauer am vergangenen Sonntag in Kirchbierlingen sehen. Im letzten Heimspiel gegen den (ehemaligen) Tabellenführer gelang dem Team von Michael Bochtler ein hoch verdientes Unentschieden.
Wie erwartet tasteten sich beide Mannschaften zu Beginn ab. Hollenbach verließ sich in der ersten Hälfte auf ihre starke Defensive und hoffte auf einen Fehler. Süd wurde immer mutiger. Mit hoher Laufbereitschaft, Einsatzwillen und auch guter Technik konnte sogar in Durchgang eins ein lichtes Übergewicht an Torchancen erzielt werden. Kurz vor der Halbzeit (43. Minute) gelang der umjubelte 1:0 Führungstreffer durch Hannes Pöschl. Bereits zuvor wackelte der Tabellenführer das eine oder andere mal bedenklich. Hollenbach kam mit enormen Willen aus der Halbzeitpause. Sie schnürten unser Team immer mehr in die gegnerische Hälfte. Entlastungsangriffe gelangen in den ersten 20 Spielminuten in der zweiten Halbzeit keine mehr. Ein Stürmer der Gäste gelang durch einen Stellungsfehler der rechten Außenseite in den Strafraum und Stefan Hess versuchte noch zu retten. Sein Einsatz war jedoch im Strafraum zu viel und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Michael Kleinschrodt nicht nehmen und netzte sicher zum 1:1 Ausgleich ein.
Mit der Einwechslung von Philipp Schleker schaffte es das Team wieder mehr Struktur in ihr Spiel zu bekommen. Das Spiel war ausgeglichen und lebte vom Faktor Spannung. Dies baute sich bis zum Abpfiff nicht mehr ab. So konnte der Gästetorhüter einen Schuss von Aaron Akhabue (wurde in der 76. Minute eingewechselt) nur mit Mühe und Not um den Pfosten lenken. Auch die beiden letzten Eckbälle für unser Team sollten keinen Big Point mehr landen. Letztlich ein leistungsgerechtes Unentschieden. [td]

 

nach oben

 

15. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 25.11.2017 | 14.30 Uhr
VfL Pfullingen - SSV Ehingen-Süd 7:3 (4:1)
Tore: M. Turkalj (2x), F. Sapina

Spielbericht:

Nach 18 Minuten war das Spiel entschieden. Die Pfullinger überrannten unser Team und lagen bereits mit 4:0 in Front. Es passte quasi nichts – von hinten bis vorne. Michael Turkalj traf in der 27. Minute zum 4:1 Anschluss vor der Pause. Mit dem 4:2 durch einen Foulelfmeter in der 58. Minute keimte sogar wieder etwas Hoffnung auf. Doch dies sollte nur eine Momentaufnahme sein. 15 Minuten später war das Debakel perfekt. Pfullingen netzte dreimal ein und führte uneinholbar mit 7:2. Lediglich Filip Sapina gelang mit seinem 5. Saisontreffer noch etwas Ergebniskosmetik. Somit kann es beim letzten Spiel im Jahr 2017 nächste Woche bei der Normannia aus Gmünd nur besser werden. [td]

 

nach oben

 

16. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 02.12.2017 | 14.00 Uhr
1. FC Normannia Gmünd - SSV Ehingen-Süd 2:2 (1:1)
Tore: H. Pöschl, T. Barwan

Spielbericht:

Das erste Spiel der Rückrunde war auch zugleich das letzte Spiel im Jahr 2017 der Verbandsliga Mannschaft von Michael Bochtler.
Aufgrund der hohen Niederlage in der Vorwoche beim VfL Pfullingen spielte unser SSV taktisch sehr defensiv ausgerichtet. Das Konzept schien aufzugehen. Die Normannen taten sich schwer und erspielten nur wenig Tormöglichkeiten. In der 24. Minute konnte jedoch Torhüter Benjamin Gralla einen Stürmer von Gmünd nur durch ein Foul im Strafraum stoppen. Folgerichtig gab es Gelb für Gralla und Elfmeter. Diesen verwandelte der Routinier Andreas Mayer zur 1:0 Führung. Zwei Minuten später bekam Innenverteidiger Jan Deiss nach langer Diskussion mit der Schiedsrichterin die rote Karte. Das Team schwächte sich wieder einmal unnötig. Dennoch zeigten die Jungs Moral und wurden in der 34. Minute belohnt. Nach Pass von Michael Turkalj auf Hannes Pöschl versenkte dieser die Kugel in den Tormaschen.
Nach der Halbzeit erhöhte der Favorit aus Schwäbisch Gmünd den Druck. Dennoch behielten die Jungs von Coach Bochtler die Grundordnung und ein gut aufgelegter Benjamin Gralla brachte die gegnerischen Stürmer fast zur Verzweiflung. Fünf Minuten vor Spielende kam es noch besser. Wieder ein Konter. Filip Sapina legte glänzend zu Timo Barwan auf und der setzte sich im 1:1 Duell durch und traf zur 1:2 Führung. Ein Auswärtssieg schien in greifbarer Reichweite. Gmünd versuchte alles. So musste in der Nachspielzeit ein höchst zweifelhafter Freistoß herhalten. Die darauf folgende Vorlage wurde zum letztlich gerechten 2:2 eingeköpft.
Die positiven Aspekte müssen nun in das neue Jahr 2018 und in die Frühjahrsrunde mitgenommen werden. Nach 16 Spielen stehen 16 Punkte auf der Habenseite. Mit diesem Punkteschnitt wird der Klassenerhalt nur schwer zu schaffen sein. Dennoch: Die Mannschaft ist nicht weit vom rettenden Ufer entfernt. Mit noch mehr Disziplin und 100%-iger Bereitschaft ist alles möglich. Im Frühjahr dürfen wir zudem mit 2 Heimspielen (gegen den TSV Essingen und den VfB Neckarrems) beginnen.
Wir wünschen nun eine vorweihnachtliche Adventszeit und frohe Weihnachten. Auf ein Wiedersehen im Jahr 2018. [td]

 

nach oben

 

17. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 01.05.2018 | 14.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSV Essingen 1:1 (1:1)
Tore: H. Pöschl

Spielbericht:

Jedes Spiel ist anders. Das musste die Mannschaft nach dem 6:1 Kantersieg drei Tage später gegen einen hochmotivierten Gegner erfahren. Süd stand tief und überließ den Gästen das Mittelfeld. So hatte Essingen zwar mehr Ballbesitz, aber unsere Mannschaft ging nach dem ersten sauber gespielten Konter mit 1:0 in Führung. Hannes Pöschl konnte den über die rechte Seite vorgetragenen Spielzug erfolgreich abschließen. Essingen erhöhte das Tempo und wollte unbedingt noch vor der Halbzeit den Ausgleich. Dieser fiel dann auch. Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung und schon war es geschehen. Tor. 1:1. Halbzeit. In Durchgang zwei wackelte das Team von Michael Bochtler das eine oder andere Mal gewaltig. Die Gäste scheiterten jedoch immer wieder am gut aufgelegten Torwart Benjamin Gralla und der vielbeinigen Abwehrreihe des SSV. Zu Ende des Spiels kam Süd noch mehrmals zu Konterchancen und Eckbällen. Letztlich blieb es jedoch bei dem Unentschieden. [td]

 

nach oben

 

18. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 10.03.2018 | 15.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - VfB Neckarrems Fussball 0:0 (0:0)
Tore: -

Spielbericht:

Auf dem Kunstrasen in Ehingen kam es zu einer Verbandsliga Partie mit wenig Höhepunkten vor den jeweiligen Toren. Beide Mannschaften standen im Defensivverbund sehr gut. Wobei im Gegensatz zu den Vorbereitungsspielen unser Team voll gefordert wurde. Neckarrems setzte unser Team mit einem starken Pressing bereits früh im Spiel unter Druck. So kam es nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen. Letztlich musste auch Coach Michael Bochtler eingestehen, dass man mit einem Punkt zum Auftakt zufrieden sein kann. [td]

 

nach oben

 

19. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 17.03.2018 | 15.00 Uhr
TSG Tübingen - SSV Ehingen-Süd 3:0 (0:0)
Tore: -

Spielbericht:

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel haben die Gastgeber letztlich doch verdient gewonnen. Jedoch war es bis zum 1:0 in der 63. Minute ein Spiel das sich die Waage hielt. Zudem fiel der Treffer aus abseitsverdächtiger Position. Mit der gelb-roten Karten für Jonas Guggenmoser (wiederholtes Foulspiel) war das Schicksal dann so gut wie besiegelt. Die Grundausrichtung des Spielsystems musste gelockert werden. Die nötigen Freiräume nutzte Tübingen geschickt und mit dem 2:0 in der 78. Minute war das Spiel entschieden. Mit dem 3:0 in der Nachspielzeit fiel die Niederlage letztlich zu hoch aus. [td]

 

nach oben

 

20. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 24.03.2018 | 15.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSV Ilshofen 2:1 (1:1)
Tore: S. Hess, T. Barwan

Spielbericht:

Nun hat es im neuen Jahr mit dem ersten Sieg geklappt. Etwas unerwartet. Daher ist jedoch die Freude umso größer.
Es begann mit einem verschossenen Elfmeter durch Philipp Schleker in der 15. Minute.  Die nächste kalte Dusche dann in der 27. Minute mit dem 0:1 Führungstreffer für die Gäste.
Trotz Personalengpässe aufgrund von Verletzungen spielte die Mannschaft weiter auf Augenhöhe mit. Sie wurde dann kurz vor der Pause, Stefan Hess traf im Anschluss nach einem Eckball, zum umjubelten 1:1 Ausgleich.
In Durchgang zwei konnte dann Timo Barwan nach einem schönen Sololauf auf 2:1 erhöhen. Nun musste und durfte noch 20 Minuten gezittert werden. Von den Gästen kam jedoch relativ wenig Gefahr auf das Tor des SSV.
Dieser immens wichtige Sieg bringt Hoffnung im harten Verbandsliga Abstiegskampf. Aufgrund der Niederlage des Tabellenlletzen Schwäbisch Hall und der TSG Öhringen konnte sich unser Team auf den 14. Tabellenplatz verbessern.
Es bleiben nun zwei Wochen in denen regeneriert und gut trainiert werden kann. Denn dann wartet das Spiel bei der TSG Öhringen. [td]

 

nach oben

 

21. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 07.04.2018 | 15.30 Uhr
TSG Öhringen - SSV Ehingen-Süd 0:3 (0:1)
Tore: T. Barwan (2x), H. Pöschl

Spielbericht:

Diese Busausfahrt hat sich wahrlich gelohnt. Drei sehr wichtige Punkte beim Mitaufsteiger der TSG Öhringen konnten im Gepäcklager mitgenommen werden. Somit stand einer entspannten Heimreise nichts im Wege.
Süd dominierte den Spielverlauf über weite Teile des Spiels. Timo Barwan unterstrich seine derzeit gute Verfassung mit 2 Toren (zwei Freistoßtore). Auch Hannes Pöschl tankte mit seinem Treffer Selbstvertrauen. Positiv ist jedoch, wie die Mannschaft als Team die Herausforderung angenommen und die Vorgaben, insbesondere das Defensivverhalten, umgesetzt hat.
Darauf lässt sich aufbauen. Nun gilt es dies weiterhin zu bestätigen. Beständigkeit im letzten Drittel der Saison wird der ausschlaggebende Faktor bei der Vielzahl der Abstiegskandidaten sein. Weiterhin viel Glück und Erfolg der Mannschaft beim Umsetzen des Vorhabens „Nichtabstieg“. [td]

 

nach oben

 

22. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 14.04.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FC Wangen 1:1 (1:1)
Tore: J. Deiss

Spielbericht:

Ein packendes Fußballspiel durften die zahlreichen Zuschauer vergangenen Samstag, bei bestem Frühlingswetter, sehen. Die Mannschaft von Michael Bochtler begann forsch und versuchte die Gäste aus Wangen früh unter Druck zu setzen. So war das 1:0 von Kapitän Jan Deiss im Anschluss an einen Eckball mehr als verdient. Dass in der Verbandsliga jeder Fehler bestraft wird, zeigte sich mit dem Ausgleich der Gäste in der 26. Minute durch Franz Rädler. Dieser nahm einen Abpraller nach Freistoß dankend an und nutzte die kurze Unaufmerksamkeit von Süd zum 1:1 Ausgleich. Dennoch spielte der Aufsteiger aus Kirchbierlingen weiter mutig nach Vorne und erarbeitete sich vor der Pause noch zahlreiche Chancen. Filip Sapina und Hannes Pöschl (mit Pfostentreffer) scheiterten knapp. Eine Führung zur Halbzeit wäre mehr als verdient gewesen. Wangen stellte in der zweiten Hälfte um und versuchte Süd bereits früh bei Spielaufbau zu stören. Dies gelang dem Team aus dem Allgäu gut. 100%-ige Chancen kamen trotz optischer Überlegenheit nicht zu Stande. Unsere Jungs versuchten durch schnelles Umschaltspiel zu Chancen zu kommen. Dies gelang nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit. Dennoch wäre durch Aaron Akhabue und Daniel Haas der Führungstreffer zweimal auf dem Fuß gewesen. Nach dem Spiel durften letztlich alle, sowohl Mannschaften, als auch Fans, zufrieden sein. Für jeden einen Punkt, der Wangen vielleicht etwas mehr weiterbringt als den SSV. Die Zuschauer im Gefühl, ein packendes Spiel gesehen zu haben. So darf es ruhig weitergehen. [td]

 

nach oben

 

23. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 21.04.2018 | 15.30 Uhr
Spfr Dorfmerkingen - SSV Ehingen-Süd 6:0 (4:0)
Tore: -

Spielbericht:

Der Tabellenführer machte ernst und legte los wie die Feuerwehr. So stand es nach 15 Minuten bereits 2:0. Noch vor der Pause war das Spiel mit dem 3:0 und 4:0 entschieden.
In Durchgang zwei ging es dann lediglich noch um Schadensbegrenzung. Dennoch konnten zwei weitere Treffer nicht verhindert werden. Dorfmerkingen war hochmotiviert und wollte die letzten negativen Ergebnisse wegwischen. Da beim Tabellenführer alle Mann wieder an Bord waren, fanden sie zu alter Stärke zurück.
Wir durften die Heimreise ohne Punkte und mit der Last einer deutlichen Niederlage antreten. [td]

 

nach oben

 

24. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 28.04.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - VfL Sindelfingen 6:1 (4:1)
Tore: L. Schick, T. Barwan, S. Hess, F. Sapina, P. Schleker, S. Kollmann

Spielbericht:

Respekt der Mannschaft von Michael Bochtler. Nach der doch deftigen 6:0 Auswärtsniederlage zeigte das Team eine tolle Reaktion gegen den VfL Sindelfingen.
Im ersten Durchgang wurde der Grundstein zum bisher höchsten Heimsieg gelegt.
Lukas Schick traf in der 7. Spielminute zum 1:0 Führungstreffer. Für Lukas war es der erste Treffer in der Verbandsliga als Außenverteidiger. Ein kurzer Rückschlag folgte in der 15. Spielminute. Die Gäste trafen mit ihrer ersten Chance zum 1:1 Ausgleich. Ein paar Zeigerumdrehungen später wurde Lukas Schick im Strafraum gefoult. Elfmeter. Timo Barwan verwandelte diesen zur 2:1 Führung. In der 31. Minute traf dann Stefan Hess zum 3:1 und noch vor der Pause konnte Filip Sapina zum 4:1 einnetzen. Das Spiel war somit fast gelaufen. Coach Bochtler war mit dem weiteren Spielverlauf nicht ganz zufrieden. Dennoch konnte Philipp Schleker per Kopf auf 5:1 erhöhen. Den Endstand markierte Samuel Kollmann 6 Minuten vor Spielschluss. Er jagte das Leder zum 6:1 in die Maschen. Ein wichtiger Heimsieg, der Motivation für die letzten 7 Spiele gibt. [td]

 

nach oben

 

25. Spieltag



Verbandsliga
Sonntag, 06.05.2018 | 15.00 Uhr
Calcio Leinfelden-Echterdingen - SSV Ehingen-Süd 1:4 (1:2)
Tore: S. Kollmann, T. Barwan, H. Pöschl, S. Telalovic

Spielbericht:

Mit dem fast letzten Aufgebot fuhr das Team von Trainer Michael Bochtler zum Auswärtsspiel bei Calcio Leinfelden Echterdingen. Neben den Langzeitverletzten Michael Turkalj und Jonas Guggenmoser, fehlt auch Mittelfeldmotor Philipp Schleker mit muskulären Problemen nun bereits das 2. Spiel. Zudem fehlten mit Lukas Schick und Aaron Akhabue an diesem Sonntag zwei weitere Spieler. So saßen plötzlich mit Semir Telalovic und Joel Oliveira zwei A-Junioren auf der Auswechselbank. Auch Danijel Sutalo konnte nach überstandener Verletzung auf deren Platz nehmen.
Das Team agierte dennoch mutig und mit Selbstvertrauen. In der 25. Minute traf Samuel Kollmann zur 0:1 Führung. Diese glichen die Gastgeber jedoch postwendend wieder aus. Was jedoch den Spielfluss des SSV nicht stoppen sollte. Timo Barwan gelang mit dem 1:2 ein sehenswertes Traumtor. Zudem schwächte sich Calcio noch vor der Pause mit einer roten Karte. In der zweiten Hälfte war das Spiel dann in der 70. Minute durch das 1:3 (Torschütze war Hannes Pöschl) entschieden. Der eingewechselte A-Junior Semir Telalovic nutzte seine Chance und erzielte noch das 1:4.
Somit konnten 3 Punkte mit auf die Heimreise genommen werden. Dies sorgte für eine gute Stimmung im Reisebus. Glückwunsch allen Beteiligten. Dies war ein enorm wichtiger Sieg, da auch die Konkurrenz um die Nichtabstiegsplätze an diesem Wochenende fleißig Punkte eingesammelt hat. [td]

 

nach oben

 

26. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 12.05.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FC 07 Albstadt 1:0 (0:0)
Tore: T. Barwan

Spielbericht:

Ein immens wichtiger Heimsieg gelang unserer Mannschaft im Spiel gegen die Gäste aus der Zollernalb. Somit konnten gegen Albstadt insgesamt die volle Punktzahl eingefahren werden, da ja auch das Hinspiel mit 2:3 gewonnen wurde. Zusätzlich in die Karten gespielt haben die Ergebnisse der anderen Abstiegskandidaten. Sie verloren allesamt ihre Spiele am vergangenen Wochenende. Nach dem Abpfiff überwog daher die Freude am hart erkämpften und erspielten Sieg.
Zu Beginn der Partie war ersichtlich, dass keine Mannschaft zu viel riskieren wollte. Die taktische Grundausrichtung war identisch. Süd investierte jedoch über die gesamte Spielzeit mehr und wurde Mitte der zweiten Hälfte belohnt. Filip Sapina sprintete mit dem Ball am Fuß durch das ganze Mittelfeld, passte ca. 25 Meter vor dem Tor zu Timo Barwan, dieser nahm den Ball an, legte ihn auf den rechten Fuß und zog ab. Tor, unhaltbar für den Albstädter Torwart. Danach versuchten die Gäste alles um die Niederlage abzuwenden. In der 90. Minute klärte Torwart Benjamin Gralla einen Kopfball spektakulär über die Latte. Mehr sprang nicht mehr heraus. Albstadt gelang keine Revanche zur erlittenen Hinspiel Niederlage und reiste etwas enttäuscht mit dem Bus nach Hause. Dennoch dürfte Albstadt die noch notwendigen 3 Punkte in den restlichen 4 Spielen einfahren können um auch im nächsten Jahr wieder in der Verbandsliga spielen zu können. [td]

 

nach oben

 

27. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 19.05.2018 | 14.00 Uhr
Spfr Schwäbisch Hall - SSV Ehingen-Süd 2:0 (0:0)
Tore: -

Spielbericht:

Eine Niederlage die so im Vorfeld nicht eingeplant war. Vielleicht haben die Ergebnisse der Mitbewerber vom Vortag unserem Team im Nachhinein nicht geholfen und es wurde zwischenzeitlich zu viel gerechnet, wie es laufen kann.
In der ersten Hälfte wurden mehrere Chancen nicht verwertet und in Durchgang zwei nahm das Spiel zumindest nach dem 1:0 für den Tabellenletzten seinen Lauf. Süd riskierte mehr und so trafen die Haller zum entscheidenden 2:0 zehn Minuten vor Spielschluss. [td]

 

nach oben

 

28. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 26.05.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - SKV Rutesheim
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

29. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 02.06.2018 | 15.30 Uhr
FSV Hollenbach - SSV Ehingen-Süd
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

30. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 09.06.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - VfL Pfullingen
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

 


zurück