Unsere Partner



Verbandsliga - Spielberichte der Saison 2018 / 2019


 

Verbandsliga - Vorrunde

1. Spieltag: FC Wangen (H)
2. Spieltag: TSG Tübingen (H)
3. Spieltag: TSV Essingen (H)
4. Spieltag: Calcio Leinfelden-Echterdingen (A)
5. Spieltag: FV Olympia Laupheim (H)
6. Spieltag: FV Löchgau (A)
7. Spieltag: SKV Rutesheim (H)
8. Spieltag: VfL Nagold (A)
9. Spieltag: VfL Sindelfingen (H)
10. Spieltag: VfB Neckarrems (A)
11. Spieltag: SV Breuningsweiler (H)
12. Spieltag: FSV Hollenbach (A)
13. Spieltag: FC 07 Albstadt (H)
14. Spieltag: Spfr Dorfmerkingen (H)
15. Spieltag: FC Heiningen (A)

Verbandsliga - Rückrunde

16. Spieltag: FC Wangen (A)
17. Spieltag: TSG Tübingen (A)
18. Spieltag: TSV Essingen (A)
19. Spieltag: Calcio Leinfelden-Echterdingen (H)
20. Spieltag: FV Olympia Laupheim (A)
21. Spieltag: FV Löchgau (H)
22. Spieltag: SKV Rutesheim (A)
23. Spieltag: VfL Nagold (H)
24. Spieltag:  ()
25. Spieltag:  ()
26. Spieltag:  ()
27. Spieltag:  ()
28. Spieltag:  ()
29. Spieltag:  ()
30. Spieltag:  ()

 

1. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 18.08.2018 | 12.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FC Wangen 3:1 (2:1)
Tore: J. Deiss (2x), H. Pöschl

Spielbericht: 

Die Verbandsliga Saison startete mit einem 3:1 Auftaktsieg gegen den FC Wangen. Die Allgäuer legten los wie die Feuerwehr und gingen durch einen von uns verschuldeten Foul Elfmeter in der 16. Minute mit 0:1 in Führung. Die Mannschaft von Coach Michael Bochtler kam nur schwer ins Spiel. Nach einem Eckball in der 24. Minute, der von Timo Barwan geschlagen wurde, netzte Kapitän Jan Deiss zum umjubelten Ausgleich ein. Das Spiel war danach ausgeglichener. Noch vor der Halbzeit profitierte Torjäger Hannes Pöschl von der weit aufgerückten Wangener Abwehr. Er umspielte noch einen Gegenspieler und lupfte den Ball aus über 20 Metern über den Torwart der Gäste in die Tormaschen. Somit ging es mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause. In Durchgang zwei hatten wir mehrfach die Möglichkeit das Spielergebnis auszubauen. Wehrten dann auch mit etwas Glück und Geschick zwei Großchancen der Wangener ab. Wiederum durch einen Eckball von Timo Barwan auf den Kopf von Jan Deiss fiel der Treffer zum ersten 3:1 Heimsieg der Saison. Das Köpfchen von Jan Deiss machte an diesem Tag den Unterschied. Glückwunsch zum gelungenen Saisonstart vor 275 Zuschauern. [td]

 

nach oben

 

2. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 25.08.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSG Tübingen 3:2 (1:1)
Tore: T. Barwan, H. Pöschl, J. Deiss

Spielbericht: 

Vergangenes Wochenende am 2. Spieltag waren die Gäste der TSG Tübingen in Kirchbierlingen zu Gast. Sie starteten mit einer 2:1 Niederlage beim Aufsteiger Heiningen. Tübingen startete furios und ließ unseren Jungs wenig Luft zum Durchatmen. Bei jedem Angriff brannte es in und um den Strafraum. In der 10. Minute führte ein Foul im Strafraum zum berechtigten Strafstoß für die Gäste. Diesen netzte der Kapitän und Edeltechniker Lars Lack zum 0:1 in die Maschen. Danach waren die Tübinger mehrfach näher am 0:2 wie unser Team am Ausgleich. Dennoch kämpfte sich die Mannschaft von Michael Bochtler, bedingt auch durch taktische Umstellungen, immer mehr in das Spiel. Bei einem schnell vorgetragenen Konter in der 40. Minute landete der Ball auf der halblinken Position bei Timo Barwan. Dieser narrte noch einen Gegner und mit einem schönen Schlenzer aus 23 Metern landete der Ball zum umjubelten 1:1 Ausgleich in den Tormaschen der Gäste. So ging es auch in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichener und Süd hatte zu Beginn mehr Spielanteile. Es dauerte bis zur 63. Minute als unser Torjäger Hannes Pöschl richtig stand und den Ball zum 2:1 über die Linie drückte. Die Freude währte jedoch nicht lange. Im Gegenzug umspielte der überragende Lars Lack unseren Linksverteidiger im Strafraum. Dieser traf Lack am Fuß. Foulelfmeter Nummer 2. Der Gefoulte trat nicht selbst an. Sein Teamkollege Willi Sauerborn traf sicher zum 2:2. Das Spiel wendete sich mit dem Ausgleichstreffer. Süd wirkte geschockt. Tübingen wollte den Sieg. Die Schüsse gingen jedoch knapp an unserem Tor vorbei oder ein Bein oder Torwart Benni Gralla blockten alles ab. Drei Minuten vor Spielende, wurde wie im ersten Spiel, unser Kapitän Jan Deiss zum Matchwinner. Er stand am richtigen Fleck und nützte die Einschussmöglichkeit dankend zum 3:2 Siegtreffer. Ein hartes Stück Arbeit. Die Gäste aus Tübingen waren an diesem Tag sicherlich ein mehr als unglücklicher Verlierer. Danke beiden Mannschaften für ein spannendes, schnelles und faires Verbandsligaspiel. Unserem Team Glückwunsch zum 2. Sieg am 2. Spieltag. [td]

 

nach oben

 

3. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 01.09.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - TSV Essingen 1:2 (0:1)
Tore: H. Pöschl

Spielbericht:

Co-Trainer Michael Turkalj musste verletzungsbedingt die bisher jüngste Mannschaft des SSV in der Verbandsliga aufstellen. Sechs Spieler in der Anfangsformation waren 19 bzw. 20 Jahre alt. Routinier war unser Torhüter Benjamin Gralla mit 28 Jahren. Diesmal war unser Team gleich im Spiel. Beide Mannschaften spielten abwartend und versuchten das Spiel im Mittelfeld zu kontrollieren. Die ersten nennenswerten Aktionen Richtung Tor gingen von unseren Jungs aus. Die größte Chance besaß Stürmer Semir Telalovic. Dessen sehenswerte Direktabnahme vereitelte der gute Essinger Torhüter mit einem tollen Reflex.
Der Meisterschaftsfavorit nutzte seine erste Chance in der 25. Minute eiskalt aus. Nach einem Fehler auf der linken Abwehrseite stand Stürmer Serdal Kocak blank und nahm das Geschenk zur 0:1 Führung dankend an. Danach erhöhte das Mittelfeld der Essinger den Druck auf uns. Gutes Abwehrverhalten, ein toll aufgelegter Benjamin Gralla verhinderten jedoch einen weiteren Treffer vor der Pause.
In Durchgang zwei kontrollierten die Gäste zunehmend das Spiel. Mit schnell angetragenen Angriffen über die Außenpositionen setzten sie uns immer wieder unter Druck. Wie in der ersten Hälfte halfen etwas Glück und Geschick sowie Benjamin Gralla. Der zweite gravierende Fehler im Aufbauspiel, das zweite Tor von Stürmer Serdal Kocak. Das 0:2 war unnötig aber zu diesem Zeitpunkt auch von der Höhe her verdient. Die Gäste schalteten einen Gang zurück. Unsere Jungs gaben nie auf. Hannes Pöschl traf beim 1. Torschussversuch noch den Pfosten. Beim Zweiten klingelte es dann im Netz der Gäste. 1:2. Da noch eine ¼ Stunde zu spielen war, lag sogar der Ausgleich in der Luft, zumindest gedanklich. Eine 100%-ige Chance konnte jedoch nicht mehr erspielt werden und so ging an diesem Tag der Glückwunsch an die Gäste aus Essingen. Mit dem mannschaftlichen Potential müssen und werden sie sicherlich ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden.
Danke an beide Mannschaften für ein wiederum gutes, teilweise auch spannendes Verbandsligaspiel. Keiner der Zuschauer musste sein Kommen bereuen. Sie sahen einen starken Titelanwärter aus Essingen und eine junge, motivierte SSV Mannschaft, die ordentlich dagegengehalten hat.
Jetzt hat das Team eine komplette Trainingswoche um sich auf das Spiel bei Calcio Leinfelden Echterdingen vorzubereiten. [td]

 

nach oben

 

4. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 08.09.2018 | 15.30 Uhr
Calcio Leinfelden-Echterdingen - SSV Ehingen-Süd 5:1 (1:0)
Tore: S. Telalovic

Spielbericht:

Nichts zu erben gab es am vergangenen Wochenende. Zur Halbzeit gingen die Teams mit der 1:0 Pausenführung für die Heimmannschaft in die Kabinen. In Durchgang Zwei brach unser Team ein und konnte an diesem Tag dem Druck des Gegner nicht standhalten. Nach dem 3:0, ein kleiner Hoffnungsschimmer durch das Tor von Semir Telalovic. Dieser wurde jäh zerstört und Calcio legte mit zwei weiteren Treffern zum 5:1 nach. Letztlich eine verdiente Niederlage, die dennoch etwas zu hoch ausgefallen ist. [td]

 

nach oben

 

5. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 15.09.2018 | 17.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FV Olympia Laupheim 4:1 (2:0)
Tore: S. Telalovic, T. Barwan, S. Hess, F. Sapina

Spielbericht:

Ein Lokalderby wie es für unseren SSV hätte nicht besser laufen können. Strahlender Sonnenschein, 850 Zuschauer in Kirchbierlingen. Allein das war schon Freude pur.
Das Spiel begann verhalten. Beide Teams wirkten etwas nervös und abwartend. Nach etwa 15 Minuten wurden unsere Jungs mutiger. Laupheim kam in Durchgang eins nicht wirklich gefährlich vor unser Tor. In der 25. Minute setzte sich Torjäger Hannes Pöschl gegen seinen Verteidiger durch und traf die Latte. Den Abpraller nahm Youngster Semir Telalovic danken an. Er nickte den Ball zur umjubelten 1:0 Führung ins Netz. Zuvor scheiterten bereits Timo Barwan mit einem Freistoß und Hannes Pöschl am Laupheimer Torhüter Julius Lense. Dieser sollte in der 43. Minute wieder im Fokus stehen. Er spekulierte bei einem Eckball von Timo Barwan auf einen hohen Ball und stand etwa 2-3 Meter vor seinem Tor. Der gewitzte Barwan zirkelte den Ball stramm halbhoch aufs Tor. Lense wurde zusätzlich von seinem Verteidiger irritiert, der den kurzen Pfosten verließ. Die verzweifelte Rettungstat boxte er dann noch über die Torlinie. Ein Geniestreich von unserem Dribbelkünstler Timo Barwan zum 2:0.
Nach der Pause überließ Süd den Gästen das Spiel. Aufgrund des Spielstandes war dies durchaus legitim. Über schnelles Umschaltspiel sollte Laupheim immer wieder geärgert werden. Dennoch fiel das 3:0 nicht nach einem Konter, sondern nach einem Freistoß. Der gut getimte Ball fand in Stefan Hess seinen kongenialen Abnehmer. Mit einem herrlichen Flugkopfball zum 3:0 war das Spiel quasi entschieden. Wie so oft jedoch, ließ unser Team danach die Zügel etwas schleifen. Dies nutzte der Laupheimer Torjäger Simon Dilger. Er verkürzte zum 3:1. Dies sogar in Unterzahl. Kurz vor dem Freistoßtor von Hess, bettelte der Laupheimer Linksverteidiger, trotz Vorverwanung, mit lautstarkem Reklamieren beim Linienrichter die zweite gelbe Karte.
In den letzten 20 Minuten konnten die Gäste jedoch keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen. So traf Filip Sapina nach einem schnell vorgetragenen zum 4:1 Endstand.
Somit konnten unsere Jungs den ersten Derbysieg in der Verbandsliga feiern. Beide Trainer analysierten das Spiel auf der danach stattfindenden Pressekonferenz. Der Laupheimer Trainer Hubertus Fundel war natürlich enttäuscht, dennoch gratulierte er fair zum verdienten Sieg der Gastgeber. Auch unser Coach Michael Bochtler war nach 3 Niederlagen am Stück mit den 3 Punkten auf dem Konto, mehr als zufrieden.
Ein Dank an das Organisationsteam rund um das Spiel. Alles hat bestens geklappt. Auch dem Rasenpflegeteam ein besonderes Lob. Trotz des Hitzesommers ist sowohl das Spiel- auch das Trainingsfeld in exzellentem Zustand. In vielen Stunden zaubert ihr unseren kleinen und großen Fußballern immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. [td]

 

nach oben

 

6. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 23.09.2018 | 15.30 Uhr
FV Löchgau - SSV Ehingen-Süd 1:2 (1:1)
Tore: D. Sutalo, A. Akhabue

Spielbericht:

Die Zuschauer sahen ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Michael Turkalj, der den abwesenden Michael Bochtler vertrat, hat für sich als Trainer seinen ersten Erfolg feiern können.
In dem ausgeglichenen Spiel ging der FV Löchgau in der 37. Minute in Führung. Postwendend konnte aber Danijel Sutalo mit einem sehenswerten Schuß aus 20 Meter Entfernung ausgleichen. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.
Nach der Pause kam unser SSV stärker ins Spiel und hatte mehrere Chancen, um in Führung zu gehen. Als alle mit einem Unentschieden gerechnet hatten, erzielte Aaron Akhabue, der in der 60. Minute eingewechselt worden ist, in der Nachspielzeit den 2:1 Endstand. Somit konnte unser Team den ersten Auswärts-Dreier einfahren. [as]

 

nach oben

 

7. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 29.09.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - SKV Rutesheim 0:0 (0:0)
Tore: -

Spielbericht:

Die Zuschauer sahen ein 0:0 Unentschieden der besseren Sorte. Das Spiel lebte über die ganzen 90 Minuten von der Dramatik. Bereits in Durchgang eins hätte es auch 2:2 stehen können. Süd hatte die erste Chance durch Timo Barwan. Dessen Schuss auf den kurzen Winkel hielt jedoch der starke Gästetorhüter Bar glänzend. Auf der Gegenseite klärte Stefan Hess vor einem heranstürmenden Rutesheimer Spieler. Seine Rettungsaktion gelang mit Hilfe des Innenpfostens. Stürmer Semir Telalovic scheiterte wiederum am Torhüter der Gäste. Die Gäste aus Rutesheim hatten in der Folge mehr vom Spiel. Immer wieder wurde es bei Eckbällen oder Freistößen in und um unseren Strafraum gefährlich.
Nach der Pause verstärkte Coach Michael Bochtler den Defensivverbund mit zwei Wechseln. Fortan standen wir stabiler. Hannes Pöschl hatte noch eine Großchance auf dem Fuß, scheiterte jedoch wiederum am Torhüter. Auch Benjamin Gralla im Tor des SSV zeigte bei einem Freistoß der Gäste seine Klasse und lenkte den Ball gekonnt um den Pfosten.
Kurz vor Ende der regulären Spielzeit erkämpfte sich Timo Barwan am eigenen Strafraum den Ball, wollte einen Konter einleiten, legte das Spielgerät jedoch zu weit vor. Er wollte mit einer beidfüßigen Grätsche die Situation retten, traf jedoch voll den gegnerischen Mittelfeldspieler am Schienbein. Für diese Aktion erhielt unser Mittelfeldmotor leider, aber durchaus zu Recht die rote Karte. In der dadurch aufgeheizten Atmosphäre handelte sich der bereits mit gelb verwarnte Spielführer Jan Deiss durch reklamieren eine gelb/rote Karte ein.
Somit hatte Rutesheim etwa 5 Minuten ein 11:9 Überzahlspiel. Kapital konnten sie jedoch daraus nicht schlagen. Letztlich ein Unentschieden mit dem beide Mannschaften leben können. Aufgrund der Platzverweise für unsere Jungs mit einem etwas faden Beigeschmack. [td]

 

nach oben

 

8. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 06.10.2018 | 15.30 Uhr
VfL Nagold - SSV Ehingen-Süd 0:0 (0:0)
Tore: - 

Spielbericht:

Mit der zweiten Nullnummer in Folge hat sich die doch arg dezimierte SSV Mannschaft einen Punkt beim starken Aufsteiger aus Nagold geholt. Alles andere zufrieden war jedoch Coach Michael Bochtler mit seiner Truppe. Er sah nicht die Mannschaft, die er auf dem Platz sehen möchte. Dies ist sicherlich auch den vielen verletzten Spielern geschuldet. Zudem fehlten mit Jan Deiss und Timo Barwan zwei weitere Stützen durch Spielsperren. Positiv hervorzuheben ist, dass zum zweiten Mal in Folge kein Gegentreffer kassiert wurde. Die Stürmer hingen jedoch weitestgehend in der Luft und bekamen wenig Unterstützung vom Mittelfeld. Dieses war genügend mit sich selbst und den Defensivaufgaben beschäftigt. Es fehlte der Mut zwingende Aktionen nach vorne zu bringen. Einzig Filip Sapina konnte hier das ein oder andere Mal Akzente setzen. Für die nächsten Wochen jedoch sollten die letzten 3 Spiele dennoch Mut machen. Wenn es der Mannschaft gelingt, etwas mehr in die Offensive zu investieren und hinten weiterhin so dicht und gestaffelt verteidigt, werden weitere Punkte auf die Habenseite kommen. [td]

 

nach oben

 

9. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 13.10.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - VfL Sindelfingen 1:4 (1:2)
Tore: D. Sutalo

Spielbericht:

Am neunten Spieltag gab es eine klare Heimniederlage. Bereits zur Halbzeit hätten die Gäste höher in Führung liegen können. Nach 23 Minuten ging Sindelfingen durch einen wunderschön getretenen Freistoß mit 0:1 in Führung. Nach dem schnellen Ausgleich durch Danijel Sutalo, hatten Team und Fans die Hoffnung auf eine Wende im Spiel. Diese wurde jedoch bereits ein paar Minuten später wieder jäh entrissen. Sindelfingen eroberte den Ball im Mittelfeld, dann ging es schnell durch die Mitte und Torjäger Oliver Glotzmann traf zum 1:2 Halbzeitergebnis. Mit dem 1:3 in der 53. Minute (wiederum durch Oliver Glotzmann) war das Spiel praktisch entschieden. Süd hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Das 1:4 durch den eingewechselten Pablo Rafael Perez markierte auch gleichzeitig den Endstand. Ein verdienter Sieg der Gäste vor einer ordentlichen Zuschauerkulisse. [td]

 

nach oben

 

10. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 20.10.2018 | 15.00 Uhr
VfB Neckarrems - SSV Ehingen-Süd 2:3 (0:2)
Tore: S. Telalovic, F. Sapina, J. Deiss

Spielbericht:

Der 2:3 Auswärtserfolg beim VfB Neckarrems war der nicht erwartete, aber dennoch erhoffte Befreiungsschlag nach 3 sieglosen Partien. Vor 120 Zuschauern im GWV Sportpark am Neckarremser „Hummelberg“ begann die Mannschaft von Michael Bochtler engagiert und druckvoll. Das aggressive Pressing ließ die technisch versierten Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. In der 33. Spielminute gelang Semir Telalovic der Führungstreffer, als die VfB-Defensive nicht energisch genug zupackte. Fast mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Filip Sapina auf 0:2. Er  wurde im Mittelfeld nicht entscheidend geblockt und war mit einem Fernschuss erfolgreich.
Die Gastgeber kamen nach der Pause besser ins Spiel, musste jedoch bereits in der 52. Spielminute das 0:3 hinnehmen, als Jan Deiss, nach einem Freistoß von der linken Seite, völlig unbedrängt, unmittelbar vor dem Tor an den Ball kam und Torhüter Luis Rodrigues erneut das Nachsehen gab. Wer geglaubt hatte, die Hausherren würden sich angesichts des deutlichen Rückstands geschlagen geben, sah sich getäuscht. Der VfB gab nicht auf, kämpfte sich mit enorm hohem läuferischen Aufwand und großem Einsatz ins Spiel zurück und wurde in der 75. Spielminute mit dem Anschlusstreffer durch Kapitän Micha-Colin Läubin, der nach einem Freistoß mit dem Kopf erfolgreich war, belohnt. Unser Team verließ sich auch nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber auf ihre bis zu diesem Zeitpunkt starke Defensive und beschränkte sich auf gelegentliche Konter. Angriff auf Angriff rollte nun in Richtung SSV Tor. Die Abwehr zeigte sich weiterhin sehr zweikampfstark und der bärenstarke Torhüter Benjamin Gralla vereitelte die besten Chancen der Hausherren. Als nach einem weiteren Angriff des VfB Gralla dennoch zum 2. Mal geschlagen war, erkannte der Schiedsrichterassistent eine Abseitsstellung und der Schiedsrichter versagte die Anerkennung des Treffers. Auch in der verbleibenden Spielzeit versuchten die Hausherren alles, um den deutlichen Rückstand wettzumachen und das Spiel doch noch zu drehen. In der 90. Spielminute traf Lars Ruckh mit einem Flachschuss zum 2:3. Das war es dann und unser SSV konnte einen wichtigen Auswärtssieg einfahren und feiern. [td]

 

nach oben

 

11. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 27.10.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - SV Breuningsweiler 10:0 (4:0)
Tore: H. Pöschl (4x), T. Barwan (2x), S. Telalovic (2x), D. Haas, A. Akhabue

Spielbericht:

Am elften Spieltag gab es einen klaren Heimerfolg vor ca. 100 Zuschauern.  Bereits zur Halbzeit stand es durch jeweils einen Doppelpack von Hannes Pöschl und Timo Barwan 4:0. Nach der Halbzeit erhöhte Pöschl wieder mit einem Doppelpack zum 6:0. Danach durfte der Toptorjäger des Spiels mit Applaus seinen Arbeitstag beenden. Für ihn kam Aaron Akhabue. Nach der Gelb-Roten Karte eines Gästespielers eine halbe Stunde vor Schluss, durften sich die eingewechselten Spieler auch noch in die Torjägerliste eintragen. Semir Telalovic, der für Jan-Luca Daur kam, erhöhte ebenfalls mit einen Doppelpack zum 7:0 und 8:0, Aaron Akhabue machte kurz vor Schluss das zweistellige Ergebnis voll. Daniel Haas traf zum zwischenzeitlichen 9:0. Da schmeckte die Metzelsuppe im Sportheim danach noch besser. [as]

 

nach oben

 

12. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 03.11.2018 | 14.30 Uhr
FSV Hollenbach - SSV Ehingen-Süd 3:1 (1:1)
Tore: S. Hess

Spielbericht:

Beim Spitzenspiel in Mulfingen gab es letztlich eine 3:1 Auswärtsniederlage. Nach überstandener sturmvoller Drangphase in den ersten 20 Minuten gelang quasi mit der ersten Torchance das 0:1 für unser Team. Kapitän Stefan Hess netzte erfolgreich ein. Kurz vor dem Halbzeit kam Hollenbach noch zum 1:1 Ausgleich. Sie profitierten durch einen verunglückten Rettungsversuch von Fabian Sameisla. Dieser überraschte unseren Torhüter Benni Gralla und so kam der Tabellendritte zum verdienten Ausgleich.
In der zweiten Hälfte war unser Team besser im Spiel und hat sich auf die langen Bälle der Gastgeber eingestellt gehabt. Hollenbach traf in der 80. Minute zum 2:1 Führungstreffer. Die Mannschaft von Michael Bochtler versuchte nochmals dem Spiel eine Wendung zu geben. Einmal scheiterte Semir Telalovic am überragend haltenden Torhüter und beim zweiten Versuch köpfte Filip Sapina knapp am Tor vorbei. So war dann das 3:1 in der 90. Minute auch gleichzeitig das Endergebnis. [td]

 

nach oben

 

13. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 10.11.2018 | 14.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FC 07 Albstadt 1:3 (1:0)
Tore: S. Telalovic

Spielbericht:

Wieder konnten die Gäste aus Albstadt einen Sieg aus Kirchbierlingen entführen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Eberhardt spielte keineswegs wie eine Mannschaft die derzeit auf den Abstiegsrängen steht. Mutig und agrresiv, sowie mit Biss und 100%-igem Willen. Bereits in der ersten Hälfte sind die Gäste optisch etwas präsenter gewesen. In der Chancenverwertung war Süd jedoch effektiver. Semir Telalovic gelang nach schöner Einzelleistung mit einem feinen Heber über den Torwart in der 41. Minute die 1:0 Führung. Aus Sicht von Süd hätte es eigentlich nicht besser laufen können. In der zweiten Hälfte spekulierte die Mannschaft vielleicht zu sehr auf ihr bekannt starkes Umschaltspiel. Albstadt jedoch kam mit dem Willen aus der Kabine dieses Spiel zu drehen. Die Punkte mit auf die Zollernalb zu nehmen und die eigene Position in der Tabelle zu stärken. Der erhöhte Druck löste bei unseren Jungs Fehler aus. Diese führten zu zwei sehr schnellen Treffern (das 1:1 in der 51. Minute und nur 4 Zeigerumdrehungen später das 1:2). Der wuchtige Stoßstürmer Marco Sumser und die agilen Spitzen mit Nicolas Gil Rodriguez sowie Pietro Fiorenza machten uns schwer zu schaffen. Unser Mittelfeld verlor die Kontrolle über das Spiel, so dass nur wenig Entlastung kam. In der 83. Minute traf Torjäger Pietro Fiorenza zum umjubelten 1:3. Die Anhänger der Gäste waren aus dem Häuschen. Ein aufgrund der zweiten Spielhälfte verdienter Sieg für Albstadt. Unseren Jungs bleibt die Erkenntnis, dass in jedem Spiel von der ersten bis zur letzten Minute Vollgas gegeben werden muss. Nachlässigkeiten und kleinste Fehler werden in dieser Spielklasse umgehend bestraft. Bereits nächsten Samstag hat die Mannschaft von Michael Bochtler wiederum die Möglichkeit es besser zu machen. [td]

 

nach oben

 

14. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 17.11.2018 | 14.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - Spfr Dorfmerkingen 5:5 (4:1)
Tore: S. Telalovic, T. Barwan, F. Sameisla (2x), S. Hess

Spielbericht:

Was für ein Spiel, was für ein Spektakel, was für ein Wahnsinn. Die Trainer der beiden Teams werden zusätzliche graue Haare bekommen haben. Alle Zuschauer waren begeistertet von einem tollen Spiel mit offenem Visier.
Semir Telalovic eröffnete den Torreigen bereits in der 2. Spielminute. Er wurde im Strafraum von den Gästespielern nicht attackiert und schloss entgegen der Laufrichtung der Abwehrspieler und des Torwarts zum 1:0 ab. Danach zogen die Gäste das Spiel an sich, ohne jedoch gefährlich vor das SSV Tor zu kommen. Im Umschaltspiel wurde Filip Sapina kurz vor dem Sechzehner gefoult. Timo Barwan legte sich den Ball zurecht und verwandelte den Freistoß in der 22. Minute zum 2:0. Nur eine Minute später erneuter und riesiger Jubel der SSV Spieler. Fabian Sameisla wurde nicht angegriffen. Er nutzte seine Chance eiskalt aus und traf zum 3:0. Die Gäste aus Dorfmerkingen schöpften 5 Minuten später wieder Hoffnung. Torjäger Daniel Nietzer traf humorlos zum 3:1 Anschlusstreffer. Jedoch kamen nicht wie erwartet die Gäste in Tritt, nein es war wiederum Fabian Sameisla, er schockte den Tabellendritten noch vor dem Pausenpfiff mit dem 4:1 in der 41. Minute.
Nach der Pause legte Verteidiger Stefan Hess nach. Unbedrängt spazierte er durch das Mittelfeld und stand plötzlich fast frei am Strafraum. Er nahm das Geschenk dankend an und lochte zum 5:1 ein. Wer dachte, das Spiel sei nun gelaufen sah sich getäuscht. Bereits zwei Minuten später legte Dorfmerkingen nach. Ein Foul am Strafraum, der scharf getretene Freistoß und der eingewechselte Tim Brenner war am schnellsten am Ball und traf zum 5:2 Anschluss. 15 Minuten später fand das gleiche Schauspiel nochmals statt. Erneut schaltete Brenner am schnellsten und es stand nur noch 5:3. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte Richtung Süd Tor. Entlastung kam nur noch sporadisch zum Tragen. Es half alles nichts. Mit Fabio Mango traf wieder ein Einwechselspieler der Dorfmerkinger zum 5:4. Bereits eine Minute später (82. Minute) bejubelte Tim Brenner seinen Dreierpack und seine Mitspieler wollten nun noch mehr als das 5:5 Unentschieden. Für die Spieler des SSV fühlte sich dieses Unentschieden, welches fast noch aus den Händen glitt, dennoch wie eine Niederlage an.
4 Tore Vorsprung verspielt, das tut weh. Dennoch muss das Positive überwiegen. Man hatte einen Aufstiegsaspiranten am Rande einer Niederlage. Dorfmerkingen bewies insbesondere nach dem 4 Tore Rückstand enorme Qualität, Willen und auch das Können und Vertrauen in die eigene Stärke. Nicht umsonst ist dieses Team nach 14 Spieltagen noch unbesiegt und hüpfte auf Tabellenplatz 2.
Die Zuschauer brauchten wie so oft ihr Kommen nicht bereuen. Diese Vorrunde mit bisher 9 Heimspielen bot viele Highlights. Schöne Siege, ernüchternde Niederlagen, viele Tore, packende, spannende und qualitativ hochwertige Verbandsligaspiele. Wir dürfen uns auf das Frühjahr 2019 freuen. [td]

 

nach oben

 

15. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 24.11.2018 | 14.30 Uhr
FC Heiningen - SSV Ehingen-Süd 2:2 (0:1)
Tore: F. Sameisla, Eigentor

Spielbericht:

Nicht ganz so spektakulär wie eine Woche zuvor. Vom Verlauf dennoch fast ein Spiegelbild. Wieder hat die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler einen 2 Tore Vorsprung nicht über die Zeit gebracht. In der 90. Minute wurde sie um den Lohn ihrer Arbeit gebracht. Fabian Sameisla traf in der ersten Hälfte zur 0:1 Führung. In Durchgang zwei konnte durch ein Eigentor der Gastgeber diese auf 0:2 ausgebaut werden. Vieles lief richtig. Dennoch kamen die Gastgeber durch einen Weitschuss nur kurze Zeit später zum 1:2 Anschlusstreffer. Es waren noch über 30 Minuten zu spielen. Viele Angriffe des Aufsteigers wurden gut und souverän gemeistert und abgewehrt. Wäre da die letzte Spielminute nicht gewesen.
Neben dem sicherlich berechtigten Ärger sieht der Trainer aber auch viele positive Eigenschaften seines Teams. An der Reduzierung der Fehler wird systematisch im Trainingsbetrieb gearbeitet. Das Momentum des Glücks wird hoffentlich schon bald wieder auf die Seite des SSV schlagen. [td]

 

nach oben

 

16. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 01.12.2018 | 14:00 Uhr
FC Wangen - SSV Ehingen-Süd 0:0 (0:0)
Tore: - 

Spielbericht:

So das letzte Spiel im Jahr 2018 ist durch. Die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler erkämpfte sich beim wiedererstarkten FC Wangen ein verdientes 0:0 Unentschieden. Dieser Punkt ist enorm wichtig, da der Abstand zu den Allgäuern weiterhin bei 8 Punkten bleibt.
Das Team hat sich nach der sehr guten Rückrunde der Vorsaison stabilisiert. Derzeit belegen sie mit 23 Punkten den 6. Tabellenplatz. Dennoch beträgt der Abstand auf den ominösen Relegationsplatz 12 nur 4 Punkte. Diesen belegt derzeit das starke Team aus Neckkarrems.
In der Pause ist aktive Erholung angesagt. Ende Januar wird Coach Michael Bochtler zusammen mit seinen Jungs wieder zur Vorbereitung auf die Rückserie beginnen. Wie im vergangenen Jahr gilt die volle Konzentration auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Jedes Wochenende ist zu sehen, dass Nachlässigkeiten sofort mit Toren und oftmals dann mit Niederlagen bestraft werden. Die Leistungsdichte ist sehr eng. Jeder kann jeden schlagen. Mit dem FC Wangen und FC 07 Albstadt stehen erfahrene Mannschaften auf den Abstiegsplätzen. Diese sind den Druck aus der Vergangenheit gewohnt und werden alles daran setzen in der Rückserie über den Strich auf einen Nichtabstiegsplatz zu kommen. Die Aufsteiger aus Löchgau und Breuningsweiler stehen auf den letzten beiden Plätzen. Haben aber wie alle Teams noch berechtige Hoffnungen dies in der Rückserie zu ändern.
Voraus marschiert derzeit etwas überraschend das Team der SKV Rutesheim. Sie spielten eine außerordentlich starke Vorrunde und dürfen somit verdient mit 33 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz überwintern. Dahinter folgen mit einem Punkt Abstand dann die Mitfavoriten auf den Sonnenplatz die Mannschaften der Spfr Dorfmerkingen und des FSV Hollenbach. Mit einem Punkt vor unserer Mannschaft überwintert auf dem 4. Tabellenplatz der VfL Sindelfingen und der TSV Essingen. Die Essinger starteten als Topfavorit in die Saison und reagieren nun in der Winterpause auf das bisher enttäuschende Abschneiden mit einem Trainerwechsel.
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, Fans, Helfern, dem Trainerteam und natürlich der Mannschaft für ein unvergessliches Jahr 2018. Auf ein Neues in 2019. [td]

 

nach oben

 

17. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 02.03.2019 | 15:00 Uhr
TSG Tübingen - SSV Ehingen-Süd 0:5 (0:0)
Tore: Eigentor, H. Pöschl (2x), T. Barwan (2x)

Spielbericht:

Zur Halbzeit des ersten Punktspiels im Jahr 2019 sah es noch nicht nach einem deutlichen Auswärtssieg aus. Die erste Hälfte gefiel Trainer Michael Bochtler nur bedingt. So war das 0:0 zur Pause eher etwas schmeichelhaft. Kurz nach der Pause nahm dann das Unheil für die Gastgeber seinen Lauf. Ein Flanke von Timo Barwan beförderte der Tübinger Abwehrspieler ins eigene Gehäuse. Hannes Pöschl legte mit seinen Saisontreffern 8 und 9 zum 0:2 und 0:3 nach. Auch Timo Barwan erhöhte sein persönliches Trefferkonto auf 7 Toren in der laufenden Saison. Erst das 0:4 nach einem schnell vorgetragenen Konter und zum Schluss noch ein Elfmeter zum 0:5. Die Gastgeber schafften in den letzten 20 Minuten auch keine Ergebniskosmetik, da auch das Defensivverhalten der SSV Akteure ordentlich war. Glückwunsch zum gelungenen Auftakt und weiterhin viel Erfolg. [td]

 

nach oben

 

18. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 09.03.2019 | 14:00 Uhr
TSV Essingen - SSV Ehingen-Süd 4:1 (2:0)
Tore: A. Akhabue

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

19. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 16.03.2019 | 15:00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - Calcio Leinfelden-Echterdingen 3:0 (2:0)
Tore: H. Pöschl, T. Barwan, N. Gnandt

Spielbericht:

Das Spiel war geprägt von schwierigen Windverhältnissen. In der ersten Hälfte spielte unsere Mannschaft mit Rückenwind. Michael Bochtler stellte seine Mannschaft jedoch nicht auf bedingungslose Offensive ein. Sie versuchte kontrolliert in das Spiel zu finden. Die Gäste spielten einen gefälligen Fußball, der insbesondere in der ersten Hälfte jedoch meistens am 16er unseres SSV endete. Die eine oder andere Unachtsamkeit im Abwehrverhalten ließen die gegnerischen Stürmer liegen oder wurden von Torhüter Benjamin Gralla entschärft. Nach knapp 10 Minuten Spielzeit scheiterte Semir Telalovic mit seinem Kopfball. Die Querlatte verhinderte den Führungstreffer. Als sich die Zuschauer bereits an ein 0:0 zur Halbzeitpause einstellte, trafen die Mannen um Michael Bochtler. Hannes Pöschl nutzte die Vorarbeit von Filip Sapina und netzte zum Führungstreffer in der 42. Minute ein. In der ersten Minute der Nachspielzeit legte Timo Barwan mit dem 2:0 nach.
Calcio Leinfelden-Echterdingen war in Durchgang zwei mit der Windunterstützung präsenter. Jedoch scheiterten sie am eigenen Unvermögen oder an einem glänzend aufgelegten Benjamin Gralla. Nach 19 Spieltagen weiß Calcio, warum sie nur knapp vor den Abstiegsplätzen liegen. Hoch veranlagte Spieler, die es als Mannschaft jedoch bisher nicht verstanden haben, daraus die notwendigen Punkte einzufahren. Technisch zählen sie sicherlich zu den Top 5 Teams. Die Konter unserer Mannschaft wurden größtenteils nicht sauber zu Ende gespielt. So mussten die Zuschauer bis zur Nachspielzeit warten. Noah Gnandt wollte sein 1. Saisontor und er bekam es. Mit großem Willen kam er über die rechte Seite und vollendete perfekt zum Endstand von 3:0. Drei Punkte gegen einen direkten Mitbewerber zählen doppelt. Mit nun 29 Punkten steht die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler weiterhin auf Tabellenplatz 6. [td]

 

nach oben

 

20. Spieltag



Verbandsliga
Dienstag, 30.04.2019 | 18:30 Uhr
FV Olympia Laupheim - SSV Ehingen-Süd 
Tore: 

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

21. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 30.03.2019 | 15:00 Uhr
SSV Ehingen-Süd - FV Löchgau 0:3 (0:2)
Tore: -

Spielbericht:

Ein Satz mit x. Das war nix. Hoffnungsvoll wollten die Spieler von Michael Bochtler nach der zweiwöchigen Punktspielpause gegen den FV Löchgau antreten. Bei frühlingshaftem Wetter war jedoch von Beginn an der Wurm drin. Löchgau war wacher, präsenter und willensstärker.
Bereits in der 5. Minute trafen die Gäste aus dem Raum Ludwigsburg zum 0:1. Wer dachte nun müssten unsere Jungs langsam aufwachen, sah sich getäuscht. Es lief wenig bis gar nichts zusammen. Sie fanden einfach nicht ins Spiel. Ein Aufbäumen um über den Kampf ins Spiel zu finden, war an diesem Samstag nicht zu sehen. Abspielfehler an Abspielfehler. Dem Trainerteam haben sicherlich bereits zur ersten Hälfte die Haare zu Berge gestanden. So kam es wie es kommen musste. Löchgau traf für sie zum günstigsten Zeitpunkt. In der ersten Minute der Nachspielzeit nutzten sie einen erneuten Patzer aus und trafen zum 0:2.
Unsere Mannschaft wurde von ihrem Trainer bereits nach 10 Minuten wieder auf den Platz geschickt. Genug der Worte, nun sollten Taten folgen. Sie versuchten viel, jedoch blieb das meiste an diesem Tage nur Stückwerk. Die letzte Präzision wurde nie gefunden. Als Fan des SSV hatte man das Gefühl, wir können noch viele Stunden spielen, heute erzielen wir kein Tor. In der letzten Minute des Spiels unterlief unserem Torhüter Benjamin Gralla noch ein Eigentor. Ein gebrauchter Tag. Dieses Spiel müssen alle schnell abhaken und sich auf die nächste Woche konzentrieren und vorbereiten. Um in der Fußballsprache zu bleiben. Vielleicht ist ein 0:3 besser als drei Spiele mit 0:1 zu verlieren. Die Aufgaben werden in den kommenden Wochen jedoch nicht einfacher. Zuerst treten wir beim Tabellenzweiten in Rutesheim an. Eine Woche später ist der starke Aufsteiger aus Nagold in Kirchbierlingen zu Gast. [td]

 

nach oben

 

22. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 06.04.2019 | 15:30 Uhr
SKV Rutesheim - SSV Ehingen-Süd 2:1 (1:1)
Tore: S. Telalovic

Spielbericht:

Ganz anders als vor einer Woche präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler. Hochkonzentriert gingen alle zu Werke und setzten dem Tabellenzweiten schwer zu. Bis zum Tor der Gastgeber in der 31. Minute war Süd die präsentere und spielbestimmende Mannschaft. In der 11. Minute vergab Timo Barwan die Führung. Ein Foulelfmeter parierte der glänzend aufgelegte Torhüter Julian Bär im Gehäuse der Gastgeber. In der 40. Minute kam Süd zum verdienten Ausgleichstreffer. Semir Telalovic traf nach glänzender Vorarbeit von Hannes Pöschl.
Im zweiten Durchgang bekam Rutesheim etwas mehr Oberwasser. Dennoch war der Führungstreffer zum 2:1 in der Minute zu diesem Zeitpunkt mehr als glücklich. Die Mannschaft von Michael Bochtler versuchte alles. Zweimal durfte sich unser Torhüter Benjamin Gralla bei 1:1 Situationen noch auszeichnen. Der ersehnte Ausgleich wollte jedoch nicht fallen. Somit gilt es nach zwei Niederlagen am nächsten Wochenende die Wende herbeizuführen. [td]

 

nach oben

 

23. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 13.04.2019 | 15:30 Uhr
SSV Ehingen-Süd - VfL Nagold
Tore: 

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

24. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 28.04.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd
Tore: 

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

25. Spieltag



Verbandsliga
Sonntag, 06.05.2018 | 15.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd 
Tore: 

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

26. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 12.05.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd 
Tore: 

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

27. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 19.05.2018 | 14.00 Uhr
SSV Ehingen-Süd 
Tore: 

Spielbericht:

 

nach oben

 

28. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 26.05.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

29. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 02.06.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

30. Spieltag



Verbandsliga
Samstag, 09.06.2018 | 15.30 Uhr
SSV Ehingen-Süd 
Tore:

Spielbericht:

 

 

nach oben

 

 


zurück